Pfarrkirche St. Laurentius

 
Pfarrfamilien-Nachmittag
im Pfarrheim in Unterpleichfeld

Sonntag, 15. 03. 2020 um 14.30 Uhr

mit Kaffee und Kuchen

Berichte aus den Sachausschüssen des Pfarrgemeinderates
Informationen von der Kirchenverwaltung
Bericht von Pfarrer Rügamer über die Pastoralen Räume
Verkauf von Osterkerzen

Anschließend gemütliches Beisammensein
Herzliche Einladung
durch Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung



Sternsinger Aktion 2020

Die 23 Sternsinger der Pfarrgemeinde St. Laurentius Unterpleichfeld, sammelten gestern am Dreikönigstag ca. 3500 Euro. An alle Sternsinger ein Dankeschön für ihren Einsatz und für diese gute Tat.

Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt eine Milliarde Euro gesammelt. Allein bei der Aktion 2019 kamen über 50 Millionen Euro an Spenden zusammen. Die aktuelle Sternsinger Aktion 2020 stellt das Thema Frieden am Beispiel des Libanon in den Mittelpunkt.

Gerold Kober
Mitglied im Pfarrgemeinderat

 

 

 




Adventsfeier bei den Senioren Unterpleichfeld 2019

Einen besinnlichen Nachmittag bereitete die Seniorenleitung ihren Seniorinnen und Senioren. Im adventlich geschmückten Pfarrheim begrüßte Helga Göbel die Anwesenden Senioren und gratulierte den Geburtstagskinder des Monats Dezember.
Bei Kaffee, Torten und Kuchen die die Mitglieder des Pfarrgemeinderates spendierten, wurde eifrig geplaudert.

Zur Freude aller unterhielten die Vorschulkinder des Kindergartens die Senioren mit Adventslieder und üeberraschten alle mit selbstgebastelte Engel, Rentiere und Nikoläusen.

Auch die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Maria Lebender und Bürgermeister Alois Fischer feierten mit. Sie überbrachten gute Wünsche für das Weihnachtsfest und zum Jahreswechsel. Alois Fischer bedankte sich bei der Seniorenleitung für ihr Engagement im Seniorenkreis mit einem Präsent.

Pastoralassistentin Frau Michelfeit stimmte anschließend mit einer adventlichen Besinnung auf das Weihnachtsfest ein und gedachte auch den verstorbenen Mitglieder des Seniorenkreises.

Drei Musikerinnen des örtlichen Musikvereins spielten vorweihnachtliche Weisen und luden zum Mitsingen ein. Mit einem festlichen Essen und einem herzlichen Danke schön an alle Helfer endete dieser adventliche Seniorentag.

In den folgendenTagen wurden die kranken Senioren zu Hause und in den Altenheimen besucht. Sie sollten gerade in der Weihnachtszeit nicht vergessen sein.
Ingrid Hammer

 


 

Adventsmarkt am 24.11.2019

 

Unter dem Motto „Sternenglanz und Lichtermeer“ fand auch in diesem Jahr der Adventsmarkt am Pfarrheim Unterpleichfeld statt.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, die zum Erfolg des Adventsmarktes beigetragen haben.
Herzlichen Dank an alle Helfer, die uns bei der Vorbereitung und am Adventsmarkt selbst unterstützt haben.
Danke auch an die Kindergartenkinder mit ihren Erzieherinnen für die adventlichen Lieder.
Danke an das Jugendblasorchester unter der Leitung von Herrn Kleinhenz für die stimmungsvolle Musik.

Der Erlös des Adventsmarktes wird für die Kirchen- und Orgelrenovierung verwendet.

Nochmals allen ein ganz herzliches „Vergelts Gott „
das Adventsmarktteam

Adventsmarkt




Kunststoffe - Segen oder Fluch
Unter diesem Motto fand im Monat Oktobe de rSeniorennachmittag mit der Umweltreferentin Frau Dr.Bähr im Pfarrheim statt. Nach der Begrüßung von der Seniorenvorsitzende Helga Göbel und gestärkt mit Kaffee und Kuchen waren alle sehr interessiert. Die Fakten, die Frau Dr. Bähr aufzählte, machten nachdenklich.Jeder zehnte Liter Erdöl wird für die Kunststoffherstellungeingesetzt. Bis zur vollständigen Zersetzung von Kunststoffenkönnen bis zu 450 Jahre vergehen. An so manchen Stellen im Meerbefinden sich bereits heute deutlich mehr Plastikteilchen alsPlankton.Deutschland ist Weltmeister im Plastikverbrauch.Jeder Mensch in Deutschland verbraucht im Durchschnitt im Jahr117 kg. Ein Drittel davon sind Verpackungen.Frau Dr. Bähr gab uns einige Tips, auf die wir achten können. z. B.Einkaufstasche -auch für spontane Einkäufe - benutzenAlternativ z.B.auf Holz, Glas oder andere Materialien ausweichen.Gütezeichen und Testberichte beachten. Besonders problematischseien auch Spielwaren, die Kinder häufig in den Mund nehmen.Der Verzicht auf Körperpflegemittel und Kosmetika, die zumBeispiel Polyethylen oder Polyamid enthalten.(Liste gibt es beim BUND )Auch bei Kunststoff Textilien die Vor- und Nachteile sorgfältigabwägen.Alle Kunststoffartikel so lange wie möglich benutzen und dann fürdie weitere Verwertung richtig entsorgen, das sollte unser Beitrag unser Beitrag füt die Umwelt sein.
Nach diesem sehr interessanten Vortrag wurde noch eifrig diskutiert.

 

Missionssonntag 2019

Am Missionssonntag, den 27. Oktober wurden im Gottesdienst in Unterpleichfeld 14 Firmlinge vorgestellt. Die Firmlinge gestalteten den festlichen Gottesdienst wesentlich mit, indem sie Gaben zum Altar brachten und auch die Fürbitten vortrugen. Die anschauliche Predigt von Pfarrer Rügamer hatte zum Thema: „Wir gehören Gott“ und war inhaltlich ideal auf die Firmlinge abgestimmt. Selbst als Erwachsener konnte man sich darin wiederfinden und Erinnerungen an die eigene Jugend kamen auf. Der feierliche Gottesdienst wurde wieder von der Gruppe „Miriam“, mit ihrem neuen Leiter Florian Oettl, mit Musik und klangvollem Gesang, begleitet. Die Kollekte einschließlich des Erlöses vom Missionsessen geht an Missio für Projekte in Afrika, Asien, Ozeanien und diesmal schwerpunktartig in den Nordosten von Indien.

Das Missionsessen war dieses Jahr wieder ein voller Erfolg, da viele Leute nach der Kirche ins Pfarrheim kamen. Sie ließen sich den Schweinebraten mit Spätzle und Soße schmecken. Die verschiedenen Salate spendeten die Pfarrgemeinderats-mitglieder. Auch der „Eine-Welt-Verkauf“ war ein Erfolg, fast alle Waren konnten verkauft werden.

Ein besonderes Dankeschön geht an die vielen Helfer, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen, besonders an die Organisatoren: Miriam Knorr, Günter Gallena und Alexander Keller. Ein „Vergelt´s Gott“ geht an die vielen Menschen der Pfarrgemeinde, die das Missionsessen wohlwollend angenommen haben.

Gerold Kober
Mitglied des Pfarrgemeinderates

 

 

Erntedankfest 2019

Die Pfarrgemeinde St. Laurentius feierte am Sonntag, den 13. Oktober 2019 ihr Erntedankfest mit einem Familiengottesdienst.

Das Erntedankfest wird von den Christen nach der Ernte im Herbst gefeiert. Die Gläubigen wollen damit ihre Dankbarkeit für den Ertrag in Landwirtschaft und Gärten vor Gott ausdrücken. Sie erinnern dabei auch an den engen Zusammenhang zwischen Mensch und Natur. Das Erntedankfest wird immer am ersten Sonntag im Oktober gefeiert. Kirchliche Erntedankfeiern mit der Gemeinde gibt es seit dem 3. Jahrhundert. Das Fest soll verdeutlichen, dass der Mensch die Schöpfung Gottes nicht unter Kontrolle hat. Denn der Mensch ist der Bibel zufolge selbst Teil der Schöpfung. Zunehmend spielen deshalb Themen wie Umweltschutz, Gentechnik und Verschwendung von Lebensmitteln eine Rolle.
Den Schmuck für den "Erntealtar" machte, wie jedes Jahr, der Frauenbund. Hier ist besonders die Erntekorne aus verschiedenen Getreideähren zu erwähnen, die mit viel Geschick von den Frauen zusammengebunden wird. Der Musikverein sorgte für die musikalische Umrahmung, dabei begleitete die „Comesgruppe“ den Einzug und Auszug beim Erntedank-Gottesdienst.

Die neuen Kommunionkinder sprachen das Kyrie und brachten die Gaben zum Altar. Unsere Firmlinge backten Brötchen und gaben sie gegen eine Spende für die Soli-Brot-Aktion ab. Der Erlös war 131 €. Viele Helfer waren daran beteiligt, dass das diesjährige Erntedankfest wieder eine würdige und feierliche Veranstaltung wurde.

Hiermit allen Helfern für ihre geleistete Arbeit ein herzliches Vergelt's Gott und Dankeschön für ihr Engagement.

Die Fotos machte Miriam Knorr.

Gerold Kober
MItglied des Pfarrgemeinderates der Pfarrgemeinde St. Laurentius

Erntedank

Ausflug der Senioren



Herzlich Willkommen in Wirmsthal

Der Federweißen-Ausflug der Senioren Unterpleichfeld, im vollbesetzten Bus, führte in diesem Jahr nach Wirmsthal im Landkreis Bad Kissingen. Wirmsthal ist ein Ortsteil vom Markt Euerdorf und ist der nördlichste Weinort inFranken. Die erste urkundliche Erwähnung findet der Weinort Wirmsthal um 1300 in den Würzburger Lehensbücher. Auf den Weg dorthin besuchten wir zuerst die Heilig-Kreuz-Kapelle in Sulzthal. Der Sage nach soll während einer Rast des Hl. Kilian auf dem Weg zum Kreuzberg, dort eine Quelle mit heilendem Wasser entsprungen sein. So wurde demnach die "Heiligkreuzkapelle" erbaut. Sie ist ein belieb-tes Ziel von Wallfahrten. Nach einer Führung in der Kirche, hielten wir eine kurze Andacht zu Ehren des Hl Kreuzes.In Wirmsthal schließlich genossen wir den Federweißen und eine gute Brotzeit. Unser Busfahrer Hermann brachte uns wieder singend und wohlbehalten mit dem Lied " Irische Segenswünsche" nach Hause.
Besucherzaehler